DAS KONZEPT DER OFFENEN GANZTAGSSCHULE

Ein flexibles Betreuungs– und Bildungsangebot in Verantwortung der Schule, sowie eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind die Kerngedanken, die den Schulverband Bischbrunn dazu veranlassen, ab dem Schuljahr 2018/19 die Betreuung der Kinder am Nachmittag im Rahmen der offenen Ganztagsschule anzubieten. 

Bausteine der offenen Ganztagsschule


Freiwilliges und kostenloses (ausgenommen Mittagessen) Angebot für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1-4

  • Flexibel buchbar: 2 (mindestens), 3 oder 4 Tage bis 16.00 Uhr
  • bzw. in Kurzgruppe bis 14.00 Uhr (freitags bis 15.30 Uhr möglich)
  • Gemeinsames, warmes Mittagessen in der eigenen Mensa
  • Schule als gleichzeitiger Lern- und Lebensraum
  • Förderung von Eigenverantwortung im schulischen Lernen
  • Zeit für intensives soziales Lernen
  • Erziehung zu einer sinnvollen Freizeitgestaltung
  • Ablauf
  • Gemeinsames Mittagessen
  • Freies Spiel
  • Hausaufgabenbetreuung
  • Freizeitangebot aus verschiedenen Freizeit-bereichen z. B. Kunst, Sport, Spiel, Musik
  • Heimfahrt um 16.00 Uhr mit dem Bus

Räumlichkeiten / Standorte


Hier haben wir tatsächlich eine kleine Besonderheit: Unsere Nachmittagsbetreuung und Angebote finden an gleich zwei Standorten statt: in unseren eigenen Räumen direkt auf dem Schulgelände in Oberndorf und zusätzlich, für Kinder aus dem Einzugsgebiet des südlichen Spessartgrunds (z.B. Esselbach, Kredenbach und Steinmark oder Michelrieth) ein Standort in der Alten Schule in Esselbach an der Weed.

Vorteile für die Eltern


Bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch verlässliche Betreuung der Schulkinder

  • Kostenloser Besuch
  • Kostengünstiges Mittagessen
  • Kostenloser Schülertransport nach dem Nachmittagsangebot

Anmeldung


  • erfolgt über die Schulleitung
  • setzt mindestens zwei Anwesenheitstage voraus
  • erfolgt verbindlich für ein Schuljahr
  • Anwesenheit im Rahmen der Anmeldung ist verpflichtend (in begründeten Fällen ist die Befreiung durch die Schulleitung möglich)